Pflanzenbörsen 2015

Hurra, es darf wieder getauscht & gehandelt werden! Hier findet ihr die Termine für verschiedene Pflanzen- und Saatgutbörsen rund um Bielefeld:

Sa. 11. April 2015 | 15-16 Uhr
Pflanzenbörse des BUND bei Frau Sünkel, Klockenbrink 20, Borgholzhausen

Sa. 18. April 2015 | 10-11 Uhr
Pflanzentauschbörse im Umweltzentraum Heerser Mühle, Bad Salzuflen

Sa. 18. April 2015 | 11 Uhr
Pflanzentauschbörse der Interessengemeinschaft Bauernhaus an Haus Windheim No 2, Im Grund 4, 32469 Petershagen

Sa. 25. April 2015 | 15-17 Uhr
Pflanzentauschbörse von Quelle im Wandel an der Ev. Johanneskirche Quelle, Ecke Klemensstr./Georgstr.

Sa. 9. Mai 2015 | 10-15 Uhr
Gartenflohmarkt des Heimatvereins Löhne auf dem Marktplatz in Häger

Sa. 9. Mai 2015 | 9-17 Uhr
Pflanzenbörse im Botanische Garten Bielefeld

Sa. 19. September 2015 | 15-16 Uhr
Pflanzenbörse des BUND vor dem Rathaus Steinhagen

Sa. 27. September 2015 | 11-16 Uhr
Pflanzenbörse des BUND in der Remise in Halle

Fr., 2. Oktober 2015 | 11-12 Uhr
Pflanzenbörse des BUND Biohof Maaß in Werther

Alles natürlich ohne Gewähr – die Infos stammen von den verlinkten Seiten. Wer noch Termine kennt, immer mal her damit. Danke!

Hoffentlich nächstes Jahr wieder:

Saatgutbörse Transition Town in der Bürgerwache am Siegfriedsplatz
Frühlings-Pflanzenmarkt des NABU Engerstraße 151, Bünde-Hüffen

 

lammfromm & primelgrün

Am Wochenende habe ich spannende Entdeckungen rund um Bielefeld gemacht, die alle interessieren dürften deren Herz für grüne Aktivitäten und Projekte schlägt.

Der Verein Primelgrün hat sich selbst so schön und aussagekräftig beschrieben, dass ich von deren Internetseite zitiere, was sie wollen und tun: „Eine bunte Mischung aus begeisterten NaturliebhaberInnen & kreativen Köpfen hat sich zusammengefunden, um ein Zeichen zu setzen für einen intensiven Zugang zur Natur & Umwelt, die Entfaltung & Entwicklung von Kindern & Erwachsenen, die Freiheit der Kreativität, sowie ein entspanntes & entschleunigtes Sein und Tun.“

Dafür haben sie die Erlebniswiese gepachtet und am Freitag war dort Tag der offenen Wiesenpforte. Ich bin über das superschön gestaltete Gelände mit Hochbett, Stockbrotlagerfeuer, Matschspielplatz, Teehaus, Wäldchen undundund spaziert, habe mich mit Anke über das Programm des Vereins unterhalten und das Draußensein genossen. Endlich mal ein Ort, wo auch Erwachsene Naturerfahrungen machen und kreativ sein können. Ich bin bestimmt nicht das letzte Mal dort gewesen

Primelgrün e.V. – Wiesenanschrift: Bardenhorst 15, 33739 Bielefeld

primelgruen01

 

In der Web- und Färbedeele von Walburga Atkin-Schäper kann man Weben, Spinnen, Wolle kaufen, Filzen. Am Sonntag war dort Lammtag, ein nettes kleines Event bei dem man logischerweise die Lämmer beim Herumspringen beobachten, aber auch Osterleckereien genießen, Wolle und Wolliges kaufen oder einfach im Vorgärtchen der Deele in der Sonne sitzen konnte.

An Christi Himmelfahrt findet dort übrigens eine Staudentauschbörse statt und von 15. Mai bis 24. Juni kann man dort Pflanzenzöglinge kaufen.

Web- und Färbedeele Babenhausen, Am Poggenpohl 30, 33619 Bielefeld.
Verkauf: Mi-Fr 10-18 Uhr, Sa 11-16 Uhr

lammtag01

 

Saatgutbörse Transition Town

Gestern abend war ich auf der Saatgutbörse, die die Leute von Transition Town Bielefeld zum dritten Mal organisiert hatten.

Ich bin reich beschenkt nach Hause gekommen, mit:

  • einem tollen Gesprächen mit Claudia und Nico, Biologin und Forstwirt. Gut zu wissen, dass man Leute im Freundeskreis hat, die die Ansichten über das Gärtnern teilen!
  • einem interessanten Gespräch mit Martin von Transition Town über ein Wohnprojekt.
  • in diesem Fall ohne: ein Exemplar des Garten-Starters. Es ist jetzt Teil der mobilen Bücherei von Transition Town.
  • dem Wissen, dass es bei Melle einen Bioland-Betrieb gibt, wo Saatgut von etwa 200 alten Gemüse- und Blumensorten vermehrt wird. Privatleute bekommen es über www.bio-saatgut.de
  • einer Visitenkarte der wissenschaftlichen Referentin vom Freilichtmuseum Detmold. Das Museum hat dieses Jahr unter dem Motto „Marsch, marsch ins Beet“ ein Programm rund um den Garten und alte, regionale Nutzpflanzensorten auf die Beine gestellt.
  • Samen von Hirschhornwegerich (Plantago coronopus). Ich finde zum einen das Blatt sensationell schön, außerdem soll er den Winter über grün bleiben und kräftig schmecken. Ich bin gespannt…
  • Samen von kriechender, roter Kapuzinerkresse. Ich bin gespannt, ob sie schneckenresistent und halbschattenverträglich ist.
  • einem dicken Puschel Bärlauchzwiebeln. Auf welchem Weg diese auf die Saatgutbörse gekommen waren, war nicht herauszufinden. Ich hoffe, sie stammen aus einem privaten Garten oder Wald.
  • zwei Saatkartoffeln ‚Blaue Odenwälder‘. Die mehlige Sorte hat eine leicht violette Schale, hellgelbes Fleisch und blassblaue Blüten.
  • dem Tipp, dass Anfang Mai an der Kirche in Bielefeld-Quelle eine Pflanzenbörse stattfinden wird. Sobald ich den Termin erfahre, stelle ich ihn natürlich auf die entsprechende Seite hier im Blog.

20140318_saatgutboerseTT